Preview Mode Links will not work in preview mode

KLEMM-BRETT-TALK - Der Podcast für Architekten & Bauleiter rund um Gesundheit, Finanzen, Zeit und Mindset


Sep 4, 2021

Spannende Folge mit Heidrun Horn, es geht hier um mehr als nur ein bisschen Esoterik. Hört mal genau hin und fühlt mal in Euch hinein, wenn Du es ablehnst, dann solltest noch näher hinsehen. :)

Buchtipps:
Heidrun H. Horn - Kosmologische Edelsteinenergetik
Mathias R. Schmidt und Tanja Gabriele Schmidt - Rettet die Nacht
Chris Griscom - Die Heilung der Gefühle
Ihr wollt mehr von Heidrun, bekommt Ihr!

https://www.gemsarefair.de/

https://www.aurorapharma.com/weiterbildung/seminare

https://www.instagram.com/transformationscoach8/

 ***************************************************************

In eigener Sache, wie Du vielleicht weißt, begleite ich Menschen um sie dabei zu unterstützen die 4 Lebenskonten auszugleichen.

Zeit, Emotionen, Geld und Gesundheit!

Diese Konten sollten für ein glückliches Leben im Ausgleich sein! Nachfolgend für Dich ein paar meiner Tools, mit denen ich arbeite.

Wenn Du Dich davon etwas anspricht, kontaktiere mich gerne!
info@frankreiher.com oder komm auf meiner Seite vorbei und schau Dir an, was ich sonst noch für Dich tun kann:

www.frankreiher.com

Instagram:
instagram - lifebooster_fraenck

Facebook:
https://www.facebook.com/klemmbretttalk/

Biohacking:

Am Anfang ist nur Wasser und Luft!

https://detox-home.com (Kostenloses Webinar)

 

 Du willst wieder jünger und leistungsfähiger werden?

https://dnarepair.com

https://biohacking.mynuskin.com

 

...oder endlich mit Keto starten?

https://lazyketo.com

 

Bestes Eiweiß für mehr Energie und mehr Muskeln à MAP

 https://amino4u.com/ref/amino4life/

 

Du suchst noch eine Anlageform, dann habe ich hier einen funkelnden Geheimtipp:

Sicherer als Gold - Osmium

 

Nichts ist so sicher wie Gold. Registriere Dich kosten los und kaufe Gold direkt von der Mine!

 Gold-Direkt

Der Sponsor der Sendung - HYPERFUND!

Die Zukunft ist sicher in der Krypto-Welt zu finden und wenn nicht wird zumindest ALLES über die Blockchain laufen.

Da habe ich für mich einen verlässlichen Partner gefunden, der dort die Zukunft bestimmen wird. Es handelt sich hierbei um eine Firma die mit 10 Mrd. bewertet wird und seit 2014 am Markt ist. Die Firma spielt eine tonangebende Rolle im gesamten Crypto-Markt. 

Hier kannst Du Dir direkt selbst einen ersten Eindruck machen: 

https://youtu.be/2fEhptbS1q4

Hole Dir gerne mehr Informationen dazu in meiner Insider-Gruppe:
Blockchain-Revolution

💥‼️Der, der heute in Bitcoin investiert kratzt nur an der Oberfläche des ganzen Krypto-Marktes‼️💥

🔹Du willst mehr Wissen, Fachwissen in ALLEN Bereichen?

🔹Du willst exklusive Coin-Tipps?

🔹Du willst in NFT´s investieren?

u.v.m.

Dann schau Dir hier das Webinar an:

💎MP Unternehmenspräsentation.

https://www.youtube.com/watch?v=3_hBoENnkaU

Der Einstieg ist im Grund kostenlos, bzw. Du wirst sogar noch für Dein Vertrauen in die Company, neben dem ganzen Wissen und den Möglichkeiten, sogar noch belohnt!

 💎...oder Du legst einfach direkt los!

http://Fraenck777.marketpeak.com/register

 💎Eine Entscheidung die Du sicher nicht bereuen wirst!! ✨✨✨

 

...und wenn Du noch nie in Schweinfurt warst oder einfach eine schöne Unterkunft suchst, dann komm doch gerne mal bei mir vorbei, ich mach Dir als Hörer auch einen besonderen Preis!

Executive Living Schweinfurt

 ***************************************************************

Transciption:

 




051 - KBT - JF 02 - PC mit Heidrun Horn.mp3

Speaker1: [00:00:00] Ja, herzlich willkommen zurück im Klemmbrett Tock heute zu Gast wie schon beim letzten Mal im zweiten Teil hier die wunderbare halbhohen Horn. Ach ja, und falls du dieses Interview hier diesen zweiten Teil hörst, wovon ich ausgehe, muss ich mich gleich. Nein, nicht entschuldigen, aber ich muss dir gestehen, dass ich diesen tollen Stein, über den wir hier gesprochen haben, noch nicht besorgt habe. Aber der steht ganz oben auf meiner To do Liste. Und für alle anderen, die sich diesen Stein ebenfalls besorgen wollen. Die finden in den Shownotes einen Link dazu, wo es den auf jeden Fall geben sollte. So, jetzt aber viel Spaß mit der zweiten Folge und tolle Erkenntnisse mit der wunderbaren neuen Ich bin weg. Bis dahin. Hört gut zu, mach die Ohren auf und Spaß dabei.

 

Speaker2: [00:00:55] Diese Folge wird präsentiert von Halper Fant Hyper von der Blockchain Community. Mehr dazu findest du in den Shownotes.

 

Speaker1: [00:01:06] Ich bin früher, also ich hatte früher meinen Job tatsächlich.

 

Speaker2: [00:01:11] Glückwunsch!

 

Speaker1: [00:01:12] Nein, keine habe, meinst du wohl. Ich war früher mal angestellt und bin dann auf die Arbeit gelaufen. Das ging mir bei uns. Es sind so ungefähr 3 4 Kilometer sind es auf die Arbeit zu laufen und da der meiste Weg davon führt an den Maschinen vorbei. Da lauf ich direkt am Main. Das sind so 50 Zentimeter noch am Main. Oder lass es ein Meter sein, wo das Wasser weg ist von mir. Und ich habe immer, immer, immer, immer. Egal ob es jetzt Winter war oder auch Sommer. Aber diese, diese, diese wahnsinnige Anziehung, dass ich wie ich komme manchmal ein bisschen crazy vor, weil ich dieses so für mich spür und der mich quasi ruft Der mein Frank, spring doch jetzt rein. Also dieses Wasser, spring doch jetzt rein und wie du es sagst die negativen Jonitz. Wir haben hier vor Ort einen See. Da bin ich auch jeden Tag drin und meditiere auch im See. Ich nehme ich ab, setze mich da hin und bin einfach ruhig in die Stille und wenn es noch irgendwie funktioniert, so richtig mein Blick noch Richtung Sonne aus. Und also ich kann es nachvollziehen, was du sagst. Ich habe dieses Gefühl für mich, dass es mich da irgendwie hinzieht. Nur ich glaube, wir haben vieles vergessen, das einfach oder haben es einfach auch verloren, auf sich selbst zu hören.

 

Speaker2: [00:02:32] Ja, und vor allem weißt du was, das ist ein ganz toller Punkt. Wir machen es uns viel zu kompliziert und viel zu schwierig, weil wir denken immer bei so etwas. Der Ruf der Meinhofs Havemann Komm, spring rein und du denkst so ne, geht gerade nicht. Ich gehe ja jetzt zum Job. Was ist mit meinen Klamotten? Das Wetter ist so kalt und geht doch nicht. Und das ist eben genau dieses, wo wir noch in diesem alten materiellen Weltbild festhängen. Wenn ich aber verstehe, dass ich Energie bin. Ja, dann bin ich ja nicht fest hier, nur hier an diesem Platz, sondern ich kann ja ein Teil von mir wie aussenden und sagen dieser kurzen wahrgemacht in meinem Detail will ich wieder zurück. Cool. Ich kann mich ja verbinden, energetisch. Ich habe das mit Raubvögeln. Da habe ich immer gehört, wenn ich oben diesen Ton gehört hab. Dieses Rufen oben ganz weit oben kreisen sind ja dann meist oder so, ja, dann war das. Das ist mir so durch und durch immer das mein Herz aufgegangen. Ich habe irgendwie immer innerlich nur gehört Komm doch hoch, fliegt mit und ich sage ja, ich möcht, ja möchte. Aber ist Gravitation gar damit? Geht ja nicht fröhlich. Geht das? Warum denn nicht? Sende doch deinen Geist aus und das ist dieses inVerbindung sein und Treten. Ja, ja, ich kann auch zu Hause sitzen und krank sein. Und ich weiß, auf dem Bau, da sind jetzt die ganzen Leute und gucken, dass sie da irgendwas gebacken kriegen. Ich fehle, aber dann kann ich trotzdem von zuhause aus, wenn ich das möchte, meinen Geist und mein Herz so ausrichten, dass ich mich mit dieser Baustelle verbinde, mit allem, was dort ist und dort einfach meine positive Kraft hinschicken. Das sind Energien, das sind meine Gedanken. Und wir wissen heute tatsächlich auch aus der Neurowissenschaft die Gedanken unser Leben beeinflussen, unseren Körper, unser alles. Und dann sende ich einfach dorthin Bilder. Ich stell mir vor, wie alles supergut klappt, wie alle nett miteinander umgehen, also so gut wie alles läuft, was du

 

Speaker1: [00:04:41] Voll gut, also die Ansatz so noch nicht verfolgt. Also bin ich echt spannend. So richtig gut.

 

Speaker2: [00:04:45] Ja und dann noch, aber mit dem Gefühl auch wirklich, ja wirklich im Herzen dabei und wissen und spüren und sich freuen und sagen Ach, es läuft und ich habe jetzt hier mal meine Zeit gesund zu werden. Vielleicht bin ich morgen schon wieder mit dabei, aber ich kann nicht. Mit meinem Bewusstsein kann ich ja sein, wo ich möchte.

 

Speaker1: [00:05:03] Das ist richtig.

 

Speaker2: [00:05:04] Ja, das ist super. Und das versuche ich den Menschen auch immer zu vermitteln, weil ich natürlich viel als Coach. Du hast mich anfänglich gefragt Gut, vom Ursprung her bin ich Heilpraktikerin, Meditationslehrer für autogenes Training und all solche Sachen. Ich bin da jetzt fast schon 30 Jahre alt. Wort schon wieder. Du bist so gut zu mir. Das nächste Mal gebe ich dir was aus dir noch nicht erlöst. Äh, schön. Genau. Und Hauptarbeit ist aber eben tatsächlich wirklich, Menschen psychologisch zu begleiten. Da habe ich auch so ein paar Tools, auch Traumatherapie und so weiter und hat eigene Dinge entwickelt, mit denen ich vorangehen kann, mit denen ich arbeiten kann, auch sogar ein eigenes Coaching Tool. Und ja, das kann man sogar nachlesen. Wenn man mag, kann man sich eine Homepage so heißt eine Zeitschrift kaufen. Da hat der Artikel erschienen über die 1008 ein spezielles Coaching Tool und damit arbeite ich halt ganz viel. Und zwar durch die Bank, durch alle Berufsfelder hindurch. Männer, Frauen, alles. Das ist für jeden was.

 

Speaker1: [00:06:22] Ja, das werde ich auf jeden Fall hier noch im Podcast auch verlinken bzw. auf YouTube auch Thunder verlinken, wo man dich findet. Ähm, hast du direkt auch einen Kurs auf deiner Seite, wo man sich da mehr rein ziehen kann von dir einen Kurs wie ein Kurs oder Videos oder oder eben Informationen.

 

Speaker2: [00:06:42] Ja, das ist. Im Augenblick ist das alles ein bisschen durcheinandergeraten. Ich habe auch gerade einige Aufarbeiten der Dinge an der Homepage gerade also wie man das zur Kenntnis Technik und dann hapert's hier und da und dann dauert es länger. Das ist gerade alles so ein bisschen noch in der Mache. Ich bin wirklich sehr viel am Arbeiten gewesen und bin es auch weiterhin. Aber trotzdem möchte ich auch gerne wieder Seminare anbieten. Selbstverständlich. Aber im Augenblick ist es mir dieses tatsächlich, dass ich ihm eins zu eins Coaching in der Beratung, in der Begleitung bin, was jederzeit so ist, meine Zeit dann immer wieder hergibt. Folgen kann man mir, wenn man mich da kontaktieren will, aktuell tatsächlich über Instagram.

 

Speaker1: [00:07:24] Ja, was ist? Es sind ja auch mehr die jungen Leute. Ja, sicher,

 

Speaker2: [00:07:29] Ja, das sind schon junge Leute, aber die sind ja auch verdammt gut drauf wird. Die dürsten ja auch wirklich nach diesen Dingen und sind da echt super unterwegs. Ich habe selbst eine Tochter. Also puh, da denke ich auch Wow, so wäre ich auch gern groß geworden. Ja, es waren noch dunklere Zeiten früher. Instagram ist übrigens Transformations Coach 8. Da könnt ihr gerne mal vorbeischauen

 

Speaker1: [00:07:57] Wie heißt oder

 

Speaker2: [00:07:59] Et Transformations Coach. Acht und fünfzig mit magischen acht Monaten. Ja.

 

Speaker1: [00:08:10] Ach so, ja, genau auf der Baustelle, im Bau, im Hausbau, im Bau für Altenheime, Pflegeheime, Krankenhäuser und was auch immer. Ich meine, du bist ja auch Stein Expertin. Ja, sagt der Professor, könnte man

 

Speaker2: [00:08:27] Das nicht mit den Steinen?

 

Speaker1: [00:08:30] Ja, natürlich. Und da ist es ja auch immer. Man baut ja auch Salz für zu Hause oder baut sich Räume, die Strahlung frei sind. Und manche dringen hier zum Beispiel ich habe davon gehört. Steine aus dem Weltall und lassen darüber das Wasser laufen. Und was schon geht Steine zum Beispiel. Hin und zurück ins Wasser. Und jetzt die Frage an dich Wenn ich heute ein Haus baut, kann ich mir das dann irgendwie, vielleicht energetisch irgendwie aufwerten, mit Materialien, die einfach vielleicht gar nicht so teuer sind und damit einfach vielleicht. Ein anderes Raumklima oder einfach eine Gesundung auch für mich bewusst? Vielleicht auch Schlafräume, in denen ich mich ja recht lange aufhalte. Tagsüber gibt es dort hast du darüber schon mal nachgedacht? Oder findet dort auch der Edelsteine oder der Stein an sich, mit dem du dich beschäftigst, auch Einsatz?

 

Speaker2: [00:09:25] Nein, das ist ein echt spannendes Thema. Ich weiß nicht, wie viel du dazu schon weißt und umsetzt. Bei mir ist das natürlich nicht mein Hauptthema. Ich bin da so jemand, der gerne an Bau Biologen und die Leute, die kennen sich wirklich verdammt gut aus. Ich hatte auch mal eine Dame bei mir, die hat hier einen Vortrag für mich gemacht. Und was die alles wusste und wie man mit Wachs umgehen kann. Also das ist das ist eine eine Fach Geschichte für sich. Und da sollen wirklich auch diese Fachleute dran. Du muss natürlich anfangen von worauf Wirthshaus gebaut, dann kommen die und schauen. Sind da irgendwelche geopolitischen Störfälle da nicht? Und können wir es vielleicht noch ein bisschen so verlagern oder so. Oder sollte dann auf keinen Fall das Betta stehen und so weiter? Das können die wirklich richtig, richtig gut. Da würde ich dann auch hin verweisen. Wenn wir jetzt spezifisch auf mein Thema nochmal gehst, denn da geht es um edle Steine, so genannte, da habe ich häufig die Hände überm Kopf zusammengeschlagen, weil es viele Menschen gibt, die meinen viel hilft viel. Und nun legen die sich unterm Bett. Ja, dann frage ich Okay, wie sieht es denn bei euch aus zu Hause? Und dann sagen die Ja, ich habe einen riesen Bergkristall. Dann habe ich noch einen noch am Nachttisch, allen unterm Bett.

 

Speaker2: [00:10:46] Dann habe ich noch ganz viele Rosen Quarze und da habe ich noch das und da habe ich noch das. Ich habe aber Schlafstörungen, sonst hätte ich auch Schlafstörungen verstehen. Also nicht wirklich sehr, sehr vorsichtig damit umgehen mit vielen Dingen, die da noch kursieren. Vielleicht wäre ich echt vorsichtig. Bitte nicht einfach so ins Blaue hinein, da irgendwelche Steine irgendwohin drapieren, weil man mal gehört hat oder meint man unterschätzt? Tatsächlich, die Wirkung ist, glaube ich ja ein Bergkristall ist ein unglaublicher Empfänger und Energie Generator würde ich mir dann nicht unters Bett legen. Ja, also. Nee, nee, ganz ganz ehrlich. Also sollte man sehr sehr bewusst und und und sehr klar mit dem Hintergrundwissen mit arbeiten. Das ist nicht so spielerisch, wie es angegangen wird. Warum wurde es so spielerisch gemacht? Weil keiner dachte na ja, kann man ja nix falsch machen. Steine tot und ein toter Stein oder so. Macht ja nix. Kann ich ja mal probieren. Schaden wird es schon nicht. Nur eben durch diese Bewertung ist es so seltsam angekommen bei uns in der Gesellschaft. Nein, ich lese das auch tatsächlich. Ja, da gibt es tatsächlich ein Seminar im Oktober. In der Zukunft. Okay. Aber das findet bei einer Firma statt. Und da das schule ich tatsächlich die Menschen im Umgang damit. Was darf ich das hier sagen?

 

Speaker1: [00:12:16] Alles sagen, nicht immer alles außer Schimpfworte.

 

Speaker2: [00:12:20] Ach schade, schade ich mir für sein da aufgehoben wird, ne? Nein, aber das ist tatsächlich eine großartige naturheilkundliche Firma in der Schweiz. Die heißt Aurora Pharma. Und die haben das echt geschafft. Die haben mehrere Edelsteine als zugelassenes Medikament. Also tatsächlich, das ist auf stark lyrischer Basis. Ist jetzt wurscht, was Lyrik ist ein Herstellungsverfahren, er wird nicht ähnlich, aber man kennt die Homöopathie so, und dann gibt es eben noch eine andere Möglichkeit, Medikamente herzustellen. Das ist ein ganz altes Wissen. Wir haben echt zugelassene Medikamente. Für die mache ich jetzt zum Beispiel auch wieder die Schulung. Ja, da geht es dann aber wirklich drum. Wie genau wirken denn dann diese Essenzen, wenn man so möchte? Da keine Essenzen müssen ja, echte Medikamente und dann aber auf allen Ebenen, also physisch, emotional, mental und spirituell voll spannend.

 

Speaker1: [00:13:18] Also mich interessiert sowas immer sehr brennend. Ich habe ja im Vorfeld auch ein bisschen mich informiert, was denn die Liebe noch so macht und da bin ich auf einen Vortrag gestoßen. Zu Lapislazuli hatte ich bisher also bis dahin ja auch noch nie irgendwie in meinen Mund genommen oder irgendwas davon gehört. Vladislav Und ja, wenn ich mir mal näher anschauen. Und das ist ja auch super toll, dass du hast du erwähnt für die Meditation tatsächlich auch, um da noch mehr rauszuholen oder tiefer reinzukommen oder schneller reinzukommen, schneller auch in die Ruhe zu kommen bei der Meditation. So habe ich es verstanden.

 

Speaker2: [00:13:59] Ja, er öffnet das dritte Auge,

 

Speaker1: [00:14:03] Das immer wieder hafteten Auge.

 

Speaker2: [00:14:05] Da sind wir jetzt. Das ist wieder so diese, diese innere Form, die höhere Form des Sehens, des Wahrnehmens. Und da ist der Lapislazuli wirklich der Stein, der da in Resonanz geht. Und wenn wir ihn zum Beispiel hier auflegen und liegen, einfach bleiben. Aber wach, ja, wach bleiben, dabei nicht einschlafen mit dem Lapislazuli. Da geht es um eine Bewusstseinsarbeit. Ja, oder wir legen ihn vor uns hin. Geht ja auch.

 

Speaker1: [00:14:29] In welcher Größe.

 

Speaker2: [00:14:31] Ja, das ist schön. Das ist aber ich werde das ständig gefragt. Und ich sage immer, es geht ja um die Information. Die Information ist in dem Stein egal, ob der Sog.

 

Speaker1: [00:14:41] Ja, ja, ja, ist ja, ja,

 

Speaker2: [00:14:44] Was du dir halt gerne anschaffen möchtest.

 

Speaker1: [00:14:47] Okay, gut,

 

Speaker2: [00:14:48] Mla bist du ein bisschen größer. Ist natürlich auch teurer, muss man auch wissen.

 

Speaker1: [00:14:52] Könnte ich mir vorstellen.

 

Speaker2: [00:14:53] Ja, genau. Und der hilft einfach, in diesen Raum einzutreten. Diesen inneren Raum, den wir eben in der Meditation erreichen können. Erinnert euch an die Mülleimer, wenn alles raus ist und dann wird es plötzlich ruhig. Dann ist plötzlich so ein Raum da. Und damit geht dieser Stein tatsächlich in Resonanz. Er trägt diese Information.

 

Speaker1: [00:15:17] Werde ich mir auf jeden Fall mal so und so und so ein Steinchen holen. So, da holt man die sich am besten. Und hast du da noch eine Erpresse?

 

Speaker2: [00:15:29] Tatsächlich nicht. Ich habe noch nie. Ich habe hier bei mir jetzt gut, da ist ein Laden. Den finde ich sehr großartig. Da kann man auch online bestellen D heißen ganz fair. Also wirklich fair gehandelte Edelsteine hat und unendlich viel Lapislazuli ist ein ganz lieber Mensch, dem ich gehe. Also da könnte ich mit sehr gutem Gewissen sagen da könnt ihr echt mal schauen, ob ich das mache oder wie auch immer. Der Laden ist tatsächlich hier bei mir in Konstanz Konstanz.

 

Speaker1: [00:15:58] Sehr schick mir doch mal den Link dazu, dann kann ich das vieleicht auch hier reinstellen. Ja ja und dann macht es mich gleich. Genau.

 

Speaker2: [00:16:07] Genau. Ich habe jetzt auf dieses Wort Information auch gebraucht. Ich weiß nicht. Am Bedarf das vielleicht noch etwas näheren Beschreibung, wie das gemeint ist oder wie das funktioniert. Mach ma ja, ich mach ich auch ganz gerne und ganz kurz, weil du hast ja noch diesen schon gut angesprochen.

 

Speaker1: [00:16:25] Oh Gott echt. Haha ja, ich hatte in der Wähnenden schon. Ja ja genau. Willst du zu dem was werden?

 

Speaker2: [00:16:32] Ne, ganz kurz. Es ist so dieses Bedürfnis der Menschen, sich so mit dem Universum im Kosmos zu sein. Ja und wir wissen doch heute wir kommen noch alle aus dem Kosmos. Das ganze Leben ist da entstanden. Okay, ja, und dann gibt es ein wunderbares Buch. Das hat auch den Titel Wir alle sind aus Sternenstaub.

 

Speaker1: [00:16:49] Ich dachte, wir stammen vom Affen ab.

 

Speaker2: [00:16:51] Na ja, vielleicht kommt der Affe ja auch erst mal primär aus dem Wetter.

 

Speaker1: [00:16:59] Ja, das kann wirklich sein. Und ich dachte, der kommt aus dem Meer.

 

Speaker2: [00:17:03] Ja, aber auch das schon mal alles was, was unsere Erde geprägt hat, wie die entstanden ist, das waren ja Meteoriten Einschläge. Und das sind ja genau die Stoffe, die wir heute in uns haben, wie Zink, Eisen, all das, was in uns ist, was in unserem Blut schwimmt. Ja, es kommt ursprünglich aus dem Weltall, in der Regel von Supernovae, also von Sternen, die sterben ja in diesem aus bersten lassen, die so alles, was sie in sich entwickelt hatten, ins Weltall hinaus. Ja, und somit werden wir auch geprägt davon. Das heißt, all diese Stoffe kommen nicht originär einfach so aus der Erde, sondern sind durch Meteoriteneinschlag ja nur uns ein bisschen kürzer zu machen. Letztlich sind wir aus Sternenstaub geboren. Alle alles, alles Leben

 

Speaker1: [00:17:50] Und eine schöne Vorstellung, dass wir aus Sternenstaub geboren sind.

 

Speaker2: [00:17:53] Ich finde das auch und bei meinen Seminaren sage ich immer Du denk dran, jedes Mal, wenn du Staub putzt.

 

Speaker1: [00:18:02] Ich habe gewusst, dass ich zu

 

Speaker2: [00:18:03] Viel Sternenstaub immer dabei rieselt konstant runter hier ständig, ja ständig eine Verbindung in der Mensch hat eine natürliche Verbindung zum Kosmos. Er möchte sich da irgendwie verbinden. Ja, und da sind wir wieder bei der Energie. Alles schwingt, alles interagiert miteinander und so kommen eben auch bestimmte Licht Impulse in einen Stein. Eine Milliarden-Hilfen. Aquamarin. So, da kommt jetzt einfach Licht Energie rein. Ja, der Stein hat aber eine spezielle Ghita Form. Der ist auf eine bestimmte Art und Weise angeordnet da. Dadurch verleiht er dem licht. Eine Bedeutung. Die Information kommt dann raus, dann ist das eben Aquamarin Information. Er geht durch dich durch. Und dann kommt etwas raus. Ich empfange das und das ist Frank pur Information. Aber es war erst mal nur das Licht. Dich bekommt es einen Charakter, etwas Greifbares. Ja, es ist auch mit einer Heilpflanze. Ja. Es ist überall das gleiche Prinzip Das Licht kommt, trifft auf etwas Materielles und dadurch, wie das Materielle strukturiert ist. Uns Menschen ist es die Genetik, das, was wir schon mitbringen, unsere Prägungen und so weiter wird es zu etwas sehr Persönlichem und gibt seine Informationen raus. Und dann, wenn wir das so verstehen und vielleicht auch wissenschaftlich untermauern, wenn wir uns da mal in den verschiedensten Bereichen der Physik umschauen, dann müssen wir auch gar nicht mehr diskutieren. Dann können wir einfach das fröhlich machen, anwenden, uns entspannen und brauchen keine Angst mehr davor zu haben, dass wir irgendwie ein bisschen spinnen oder so was. Nein, wir spinnen nicht. Das ist real, das ist da. Es ist alles, alles für uns da, damit wir damit auch arbeiten können. Weiterkommen.

 

Speaker1: [00:20:02] Ja, da bin ich voll bei dir. Absolut. Und er geht zu den hast du jetzt nichts mehr zu tun.

 

Speaker2: [00:20:08] Also nicht alle. Das war für mich nur die Brücke. Na ja,

 

Speaker1: [00:20:12] Was passt das jetzt? Was mich auch immer Jorgos immer brennend interessiert, aber also auch mir aufgefallen ist. Du hast ja immer irgendwelche Halsketten rum. Und jetzt? Was hast du denn jetzt für eine Halskette an? Die hast du ja nicht ohne Grund an, oder? Oder? Wieso trägst du die?

 

Speaker2: [00:20:27] Ja, ganz witzig. Ich war heute gar nicht so sicher, welche ich da jetzt anziehen möchte und habe jetzt aber hier, das ist tatsächlich ein Kaniuk. Es ist einfach ein Stein, den ich sehr liebe, weil er so uns mit der Lebensenergie verbindet. Miterleben könnte. Ja. Schön auch alles in Fluss, ich weiß ja, dein Thema ist ja auch unter anderem unter anderem breitgefächert Wasser und der Karneval, der ist genauso. Weisst du hier Wasser. Na ja,

 

Speaker1: [00:21:01] Ein schönes Glas.

 

Speaker2: [00:21:03] Und gleichzeitig, wenn du den Canyon dann noch mit dabei hast, der bringt so wirklich die Flüssigkeiten im Körper in Schwung. Ok, der hat praktisch das gleiche Prinzip. Der reinigt auch, hilft auch Reinigen im Körper, stößt diese Prozesse einfach an, bringt die Energien in Schwung Lebensenergie.

 

Speaker1: [00:21:21] Also ich stelle die Frage jetzt trotzdem, wobei ich wahrscheinlich die Antwort schon kenne. Du spürst, du spürst es auch wenn du jetzt eine andere Kette anlegst bei dir selbst.

 

Speaker2: [00:21:33] Ja, ja. Ich darf sagen, ich habe ja dieses Buch dazu geschrieben. Ja Edelstein energisch Da

 

Speaker1: [00:21:42] Habe ich davon gehört. Das war gleich Amazon Bestseller.

 

Speaker2: [00:21:47] Was gehört? Es ist auf jeden Fall im Maul Verlag erschienen. Also da kann man schon mal schauen. Es gibt auch eine kleine Leseprobe.

 

Speaker1: [00:21:56] Auch deshalb nehme ich gerne,

 

Speaker2: [00:21:59] Gerne, gerne. Es ist mitnichten ein Buch über Edelsteine, mitnichten aber das was was ich gelernt habe. Darüber praktisch über diese Schiene, das ist in dem Buch enthalten und es ist echt spannend, was, was, was passiert, wenn man sich wirklich einlässt, wenn man sich verbindet mit einem Stein, mit einem Edelstein. Ich kann ihn nur dann spüren und darüber schreiben und erkennen, was dieser Stein bedeutet, was er macht im Menschen, wofür er ist. Wenn ich ihm genau diese Ausrichtung habe und da sind wir wieder bei der Meditation, bei mir dann Meditation, verfeinern sich auch unsere Sinne mit der Zeit. Und das ist auch etwas, was für jeden zur Verfügung ist. Du musst es halt nur machen wollen.

 

Speaker1: [00:22:46] Kannst du mal bitte gratis sogar. Es kostet nur

 

Speaker2: [00:22:49] Was ist für dich

 

Speaker1: [00:22:51] Aber

 

Speaker2: [00:22:52] So ne? Also musst du investieren, musst es deine eigene Offenheit und bisschen Disziplin, ein bisschen Mut und bisschen Freude daran. Ich sage immer für möglich halten. Wenn ich was nicht für möglich halte, dann mache ich mich auch nicht auf den Weg. Der ist kein Wert für mich. Aber wenn ich es für möglich halte und höre jemand zu, der erzählt mir Oh, er ist gestorben und hatte dann Erlebnisse jenseits Welt und kommt zurück und erzählt davon. Seitdem hat er keine Angst mehr vor dem Tod. Wer bin ich? Diese Erfahrung anzuzweifeln, auch wenn ich selbst nicht erlebt habe. Ein Beispiel ist für mich so ein schönes Beispiel, an dem man das sehen kann. Da sage ich mir doch lieber. Das ist ja spannend. Und dann lese ich ein Buch. Oder sehe ich das tausend andere Menschen das gleiche berichten und auch so was erlebt haben? Muss ich doch irgendwann sagen ok, ich öffne mich halte für möglich, auch wenn ich es nicht weiß, was meine Erfahrung ist. Hey, spannend, kann doch sein. Dann kann ich ja meine Fühler ich ihn weiter ausstrecken und gucken was was ist denn da? Kann ich da was spüren? Kann ich da was stimmiges erkennen für mich?

 

Speaker1: [00:23:58] Ja, voll richtig. Ich habe es auch die Tage erst wieder mit einem ich finde ja jeden Tag hier am See, da hast du auch so eine kleine Clique am See und da kommen auch immer wieder mal Gesprächsthemen auf. Mit dem einen geht es mehr in die eine Richtung, mehr in die andere Richtung. Und da war es eben auch so das Thema Unbewusste Kompetenz. Das ist einfach. Ich weiß, was du machst, ich meine, du hast in deiner Meditation, was du unbewusste Kompetenz. Du machst es einfach, ohne lange darüber nachzudenken und ein anderer muss sich erst hinarbeiten. Über diese, über diese Kompetenz Stufen, also unbewusste Inkompetenz ist er dann das Niedrigste quasi. Und wenn ich jetzt also auch garnet werden klingen, aber wenn ich nicht dafür offen bin zu sagen hey, eine Reinkarnation oder eine Wiedergeburt ist möglich oder wir sind Energie bis in Schwingung, dann dann ist es für mich nicht greifbar. Dann interessiert mich das denn und ich bin dafür nicht zugänglich und dann werde ich damit auch nie beschäftigt. Mich wird kein Buch mehr darüber ziehen. Ich werde keinen Artikel darüber lesen und ich werde jeden, der davon anfängt zu reden, wenn ich erst mal komisch anschauen. Von was redest du eigentlich? Und dann kommt irgendwann die UN, also die bewusste Inkompetenz. Oder langsam darüber nachdenkst. Ach was, die Haltung. Da erzählt Einstein, der hat Information, die mir meine Lebenskraft erhöht. Klingt erst mal komisch, aber ich schaue es mir mal an. Ich fühl mal rein. Man sagt doch auch ein Stein findet dich und nicht du den Stein.

 

Speaker2: [00:25:29] Ja, ja, das stimmt. Aber erst mal wirklich. Ich kannte diese Begriffe tatsächlich nicht und ich finde es herrlich. Also bewusste Inkompetenz und unbewusste Inkompetenz. Ja, da musste ich kurz lachen. Aber ich fand die Begriffe einfach total klasse. Kann ich ja super wieder, was geht.

 

Speaker1: [00:25:49] Ja, ja, genau. Also über diese vier Phasen der Intelligenz oder des Bewusstseins machen finde ich auch echt spannend. Also wie gesagt, unbewusste Inkompetenz ist halt dann. Du gehst da raus und denkst dir nix dabei und du nimmst dein Smartphone, telefonierst eine halbe Stunde am Kopf und denkst dir Ach, schönes Gespräch. Aber das ist, dass du mit Mikrowellen auf dein Gehirn gestrahlt hast. Du stehst jetzt quasi wie unter der Mikrowelle. War dein Kopf ist das Thema. Das sitzt du jetzt in dem Moment gar nicht. Und so sind viele Themen einfach, die du gar nicht mitbekommst. Und so langsam kannst du auch rein stolpern. Wie gesagt, mit Edelsteinen oder so was ist es ja auch so ein Feld. Es gibt ja so viele Themen, die man noch gar nicht greifen kann. Einfach. Und auch das ist so ein Spruch, den ich erstmal nicht verstanden habe. Das umso mehr ich weiß, umso mehr weiß ich, dass ich nichts weiß. Also ich bin vor 20 oder 25 Jahren erst mal gehört habe, dass ich mit ach, ich weiß doch so einiges. Ich verstehe den Satz irgendwie nicht und ich habe doch schon einiges gelernt und dann irgendwie auch heute noch, oder es wird auch nie aufhören. Verstehe ich immer mehr, dass ich eigentlich gar nichts weiß und jede Tür aufmacht. Hinter der Tür sind ja wieder unzählige weitere Türen.

 

Speaker2: [00:27:06] Jetzt genau. Und da sag ich immer Leute, echt, am Anfang mag es komisch sein oder mühselig, aber nachher macht das so einen Spaß. Es ist so, es ist Macht. Doch es ist auch Entdecker tum pur. Ja, ich muss nicht auf ein Schiff in Amerika entdecken, sondern ich kann in mir die tollsten Abenteuerreisen machen. Ja, ich kann dabei Sachen entdecken. Das ist ja unglaublich, nicht? Um dahin zu kommen. Und wenn du einmal richtig Lust darauf gekriegt hast und einmal gemerkt, dass bei wieviel Spaß es auch macht, auch es manchmal mega anstrengend sein kann. Ja, Kriesen ja, echt üble Dinge, durch die man manchmal durch muss. Ja auch körperliche Erkrankungen. Das sind alles Krisen. Aber Krisen helfen dir, die sind echt nur so das Alarmsignal und so der Hinweis Ey, mach ich doch mal heute mal bist du noch auf deinem Weg, bist du auf deinem Lebensweg? Folgst du deinen Sehnsüchten, deiner Aufgabe? Bist du du oder lebst du hier für andere oder fürs Geld? Was weiß ich? Was für die Gesellschaft? Dann hör auf, steig da aus, orientiere dich neu, komm zu dir und dann geh weiter und hey, es ist immer lohnend. Immer. Es ist für mich das größte Abenteuer überhaupt zu erkunden was ist Mensch, was ist Leben? Das ist doch. Gibt es denn was Spannenderes?

 

Speaker1: [00:28:29] Nein, nein, ich treffe auch jetzt. Auch jetzt in dieser Woche Mallorca habe ich auch wieder so viel über mich selber lernen dürfen. Oder halt auch Türen aufgemacht, in denen ich jetzt reingelaufen bin. Oh, das sind ja noch ganz viele weitere Türen, da möchte ich ja auch noch mal reinschauen. Also das hört nie auf und es ist auch eine spannende Reise. Und am Ende es ist, das klingt vielleicht ein bisschen groß oder bisschen esoterisch spirituell wieder. Am Ende sollte da also für mich jetzt, wenn ich für mich sprechen darf, steht dann nur die Heilung, also die eigene, die eigene Heilung. Und das vielleicht auch. Also auch von von Generationen sogar noch also, die vor mir gelebt haben, die noch hier drin sind, in diesen, in diesem Körper. Jetzt, heute. Und dafür bin ich auf der Reise, bin ich auf einem Weg, um da einfach auch eine gewisse Heilung zu erfahren.

 

Speaker2: [00:29:20] Genau das sehe ich auch so.. Ja, und das sind natürlich wir. Wir Babyboomer-Generation und noch ein bisschen jünger auch, die tatsächlich unendlich viel von den Ahnen tragen, ungelöste, ja ungelöste Gefühle, ungelöste Erfahrungen unserer Eltern, Großeltern ja, ja, da sind wir eigentlich so eine Generation, die unglaublich viel arbeiten, unglaublich viel von diesen Rucksäcken da ausleeren. Und ja, also man sieht schon, dass die jüngeren Leute schon ein wenig leichter streckenweise durchs Leben gehen können, weil eben viele von uns schon so viel gemacht haben, auch da ohne Wertung. Wir wissen ganz genau, dass vielleicht unsere Eltern oder meine auf jeden Fall von meinem Alter her diese Kriegsgeneration und Nachkriegsgeneration, das die hatten keine Hilfe danach, dass keiner gekommen hat, gesagt Komm, ich nehme dich mal an die Hand, dann brauchen wir nicht drüber reden. Aber wir haben halt ganz schön ackern müssen. Also gerade meine Generation und wir tun das auch. Und die habe ich auch hier, wenn wir systemisch arbeiten und Familienstellen machen und schauen uns das wirklich genau an heuer. Aber je mehr Dunkel da gehen kann, das sehen wir eben an diesen nachfolgenden Generationen jetzt, desto mehr können die auch wieder ins Licht und in die Leichtigkeit gehen.

 

Speaker1: [00:30:43] Ja, voll schön und voll wichtig. Auch ich meine, das siehst du auch den Maslow wieder. Am Ende die Bedürfnispyramide. Und erst wenn wir die Grundbedürfnisse gedeckt haben, können wir uns überhaupt mit Sohn zum Sohn, esoterischen, spooky spirituellen Kram, mit Bücherlesen und was der Kuckuck, was es da alles gibt, auseinandersetzen. Vorher mussten wir unser Haus bauen, unsere Familie schützen und Essen heranschaffen.

 

Speaker2: [00:31:05] Ja, und das ist einer der Gründe, warum ein indischer Meister sagte Weißt du eigentlich, dass das mein indisches Volk, das indische Volk, das es so materialistisch, das glaubst du gar nicht. Bei euch kommt das ganze Spirituelle an. Das sind sie ja. Warum? Weil die haben nichts zu essen, haben keine Zeit, sich um sie zu kümmern. Aber das ist auch was, was ich für unsere Gesellschaft so gerne immer sage. Wo wir hier sind. Und ähnliche Gesellschaften. Hey, wir haben die Basis. In großen Teilen haben wir eine gute Basis Basis haben wir eigentlich mehr oder weniger. Naja, ist schon da. Ja, sagen wir mal so gibt es da große Unterschiede noch, das ist schon klar, aber im Großen haben wir die Basis und anstatt uns dann weiter da rein zu verlaufen und zu sagen So, jetzt muss das noch und das noch her und nur Materielles und nur Halligalli und so weiter und so fort, haben wir doch genau die besten Voraussetzungen, die so ein Sprungbrett. Ja, ich habe hier alles Haus essen, alles ist da. So, dann habe ich doch hier ein Sprungbrett von dieser gesicherten materiellen Ebene bis hin zu Hey, und jetzt geht es mal um mehr entwickeln, erst nicht um genau um das wahre Selbst.

 

Speaker1: [00:32:21] Heidrun Ich könnte noch Stunden mit dir quatschen. Ja, aber wir kommen jetzt hier langsam mal zum Ende. Ich würde dir gern noch drei Buchtipps abluchsen, wenn du für uns drei Buchtipps hättest, die du gerne selber liest oder die du gerne weiter empfiehlst.

 

Speaker2: [00:32:38] Ja, was ich weiter empfehle, ist natürlich kosmologische Edelstein Energetik, denn es ist wirklich ein schönes umfassendes Buch, wo so alle Lebensthemen aufgegriffen werden und wo jeder was für sich heraus und unabhängig auch von Edelsteinen. Tatsächlich kann man jetzt nicht um mich. Ich habe da ein Buch, was ich ganz toll finde. Ähm ja, die Rettung der Nacht oder so ähnlich muss das heißen. Da geht es tatsächlich darum, dass wir immer mehr Lichtverschmutzung haben auf die Natur. Und der Mensch will aber die Sterne sehen. Der Mensch will aber in Kontakt sein mit den Sternen. Da sind wir wieder da bei unserem Ursprung. Und es gibt so und so viel Prozent. Ich kann es aus dem Kopf nicht mehr sagen, der der Erde und der Menschen, die dort leben sehen. Keine Milchstraße mehr ist vorbei, weil überall, meint der Mensch, muss er künstliches Licht bauen. Also ich, ich versuche da, wo ich kann, dagegen zu kämpfen. Also auch hier in der Kommune ist extremst mühselig, weil irgendwie das Verständnis dafür noch hakt. Die Rettung der Nacht, heißt es glaube ich, ist ein ganz, ganz tolles Buch. Großartig. Dann empfehle ich eigentlich alle Bücher von Chris Driscoll. Okay, das ist eine großartige Lehrerin. Eine meiner Lehrerinnen ist schon eine ältere Frau, lebt in Amerika, in New Mexico. Man hat Spaß und ist dies extremst visionär. Unglaublich weise, was die schon vor ewigen Zeiten rausgehauen hat. Das kommt heute erst durch viele andere Menschen erst wieder so richtig hoch. Echt ne Visionärin. Chris Chris kann ich echt nur empfehlen.

 

Speaker1: [00:34:20] Echt mal, das musst du mir mal schicken und als Link siehst auch richtig, schreibt

 

Speaker2: [00:34:24] Immer gerne gerne her.

 

Speaker1: [00:34:27] Ja, dann eine weitere Frage noch Was würdest du denn deinem 18 jährigen Ich empfehlen, wenn du noch mal zurückschauen könntest in Sachsen-Anhalt und du damals mit 18 setzte? Vielleicht. So machen können.

 

Speaker2: [00:34:43] Ja, definitiv. Geh deinen Weg so wie du fühlst und was du als Realität wahrnimmst. Und lass dich nicht von anderen und der Gesellschaft ablenken. Verunsichern. Sondern es gibt keine Realität. Die gibt es tatsächlich so in der Form nicht. Liebe. Das was du wahrnimmst und unbeirrt den Weg. Und egal. Wenn andere sagen Du spinnst. So ist es nicht. Komm mal auf den Boden, was auch immer. Lass es an dir abtropfen und geh deinen Weg.

 

Speaker1: [00:35:18] Sehr wichtig, sehr wichtig

 

Speaker2: [00:35:20] Ist, das wir ich wirklich jedem Menschen ans Herz legen

 

Speaker1: [00:35:23] Und danach die Abschlussfrage Was würde denn die Haltung auf dem gewissen großen Plakat schreiben, wenn man das in Konstanz aufstellen würde, damit es jeder liest, der dort hinkommt? Es kann Lebensmotto sein oder einfach ein Ausspruch oder ein Zuruf. Was würdest du da draufpacken?

 

Speaker2: [00:35:41] Hm. Hab keine Angst, dich in deiner vollen Fülle zu leben.

 

Speaker1: [00:35:49] Ja, schön schön. Angst hält viele Menschen zurück.

 

Speaker2: [00:35:54] Absolut. Absolut und habe ich von den ersten notwendigen Schritten, die erst mal gemacht sind, kommst du sowieso in so einen Flow, dass dafür sorgt schon dein Bewusstsein und ein unbewusstes beides, das arbeitet er.

 

Speaker1: [00:36:10] Wenn die Angst verschwunden ist.

 

Speaker2: [00:36:13] Na ja, was heißt verschwunden? Angst werden wir immer wahrscheinlich als Lebensbegleiter in einer gewissen Form haben. Aber Angst, die blockiert die Krankheit genau.

 

Speaker1: [00:36:24] Genau das kann ich auch nach vorne bringen.

 

Speaker2: [00:36:28] Ja, oder Wut oder wofür? Die finde ich irgendwie immer ziemlich cool, so nach vorne kommen. Solange ich sie nicht an anderen auslassen.

 

Speaker1: [00:36:39] Ja, also wow. Vielen lieben Dank für das tolle Gespräch mit dir.

 

Speaker2: [00:36:44] Es hat mir so viel Spaß gemacht. Ich danke

 

Speaker1: [00:36:47] Dir. Ja, das freut mich, wenn es dir Spaß gemacht hat. Mir nämlich auch wunderbar gefallen. War echt cool und ich denke auch, dass hier für jeden was dabei ist. Kann sich jeder was rausziehen und ich werde durch den Kontakt zu dir hier verlinken. Und dann können sie sich auch gern bedienen. Sehr gerne. Ja genau. Hast du noch ein paar letzte Worte?

 

Speaker2: [00:37:08] Ein paar letzte Worte? Na also. Gruß Ein Abschiedsgruß Ja, Mensch an alle lieben Menschen dort draußen. Echt? Es ist großartig und ich freue mich vor allem wirklich, dass wir einfach wieder hier noch mal so schön diesen Kontakt weiterspinnen. Und bleib bitte am Ball, du auch. Und ich hoffe, alle anderen, die wir da kennengelernt haben, die bleiben auch am Ball. Und das wir gemeinsam wirklich gemeinsam diese Zeiten von Gegeneinander und ich feierst und du egal wie sinnvoll beide sind definitiv vorbei, dass wir wirklich gemeinsam diese Welt nach vorne bringen.

 

Speaker1: [00:37:45] Und da sind wir wieder am Strand von Palma. Eine Welle. Eine Bewegung.

 

Speaker2: [00:37:49] Ja, das ist eine Bewegung, dann eine gute, eine positive Sache, immer im besten, im besten Sinne infektiös sein.

 

Speaker1: [00:37:57] Ja, das ist schön,

 

Speaker2: [00:38:01] Ne ganze

 

Speaker1: [00:38:01] Weile, um auf infektiöse Themen eingehen.

 

Speaker2: [00:38:04] Nein, wir machen nur mit Liebe infizieren mit der Freundschaft, mit Offenheit, mit Kooperation, mit all den schönen Dingen, mit Frieden,

 

Speaker1: [00:38:12] Freiheit und vielen Dank. Machs gut. Bis bald Zajac.

 

Speaker2: [00:38:16] Danke dir. Tschüss.

 

Speaker1: [00:38:29] Und das war dann auch schon wieder der zweite Teil mit der Heidrun Horn. Wie schnell auch so 30 Minuten verfliegen kann, das ist der Hammer. Ich hoffe, für euch war einiges dabei und die von euch, die am Anfang gut hingehört haben, die haben natürlich gemerkt, dass ich gesagt hatte zuhören und die Ohren aufsperren, was sich widerspricht. Da gebe ich euch recht. Aber Klugscheisser war noch nie beliebt und werden auch in Zukunft nicht sein. Also bis dahin habe einen wundervollen Tag Abend. Morgen. Wann auch immer diese Folge gehört hat oder hört. Ich wünsche euch nur das Beste. Bis dahin machts gut. Ich bin raus. Juchhu!